Für eine faire fürsorgerische Praxis
/

 

 

zeme-ig-ffp

Der heutige Straf- und Massnahmevollzug leistet nicht das, was er deklariert.

Dies aus dem Grund, da im Rahmen der Tätertherapien aus verschiedenen Gründen Misstände vorherrschen, die in sämtlichen Bereichen vorzufinden sind. So zum Beispiel durch Willkür in der Gutachtenerstellung und Verwertung sowie in Verstössen gegen die Menschenrechtskonvention.

Ein weiterer aufzudeckender Misstand sind die horrenden Kosten unnötiger, oftmals jahrelanger Verfahren, welche in Folge falscher Behandlungen entstehen.

Der Straf- und Massnahmevollzug entpuppt sich bei genauem Hinsehen als Geldmaschinerie an welcher die Pharmaindustrie, Psychiatrie, Spitäler und Krankenversicherungen verdienen.
___________________________________________________
Der Verein zeme-ig-ffp unterstützt Personen, die von missbräuchlichen oder unverhältnismässigen Zwangsmassnahmen betroffen sind. Er vermittelt Informationen, Kontakt- und Austauschgelegenheiten und steht Betroffenen und ihren Angehörigen mit auf Erfahrung basierender Expertise bei.

  • für eine faire forensische Psychiatrie
  • für eine faire Familienpolitik
  • für eine faire fürsorgerische Praxis
Das englische Wort „Fairness“ heisst, dass beide Seiten einer Auseinandersetzung eine wirkliche Chance haben, gehört und ernst genommen zu werden. Die besonderen Umstände jeder einzelnen Person sollten berücksichtigt werden.
Im Deutschen wird Fairness in etwa mit "Anstand" übersetzt.
___________________________________________________

Wahr oder Fake? Sie entscheiden!

Klicken Sie auf die Bilder um zu den Geschichten zu gelangen ...
Diagnose
Justizskandal
Ärztefilz
Immer schlimmer
Alptraum

Es gibt Dinge, die dürften nie geschehen.
Es gibt Dinge, die müssten nie geschehen.
Und wenn sie doch geschehen sind, so sollte man über sie sprechen,
sodass sie nicht vertuscht
und die Verantwortlichen genannt werden.
M.M.